Veranstaltungsbericht

Am Mittwoch, 30. 9. 2020 um 18 Uhr im Marchivum, Archivplatz 1, Mannheim war der Saal bis auf den letzten Platz belegt. 77 Personen nahmen überdies an dem Live-Streaming teil

Vortrag von Frank Nonnenmacher:

„Asoziale“ und „Berufsverbrecher“ Opfer des Nationalsozialismus.

Frank Nonnenmacher ist der Initiator dieses Appells. Er ist auch Autor der Doppelbiografie zu seinem Vater Gustav, der in Hitlers Luftwaffe flog, und dessen Bruder Ernst, der zur gleichen Zeit von den Nazis als „Asozialer“ und „Berufsverbrecher“ stigmatisiert wurde und im KZ vernichtet werden sollte.

Vom Einzelfall ausgehend stellte er die Verfolgungsgeschichte und die Gründe für diese langjährige Ignoranz gegenüber diesen NS-Opfern dar. Die Konsequenzen des Bundestagsbeschlusses sollte verstärkte Forschung und Aufmerksamkeit für dieses Thema sein.

Link zu einer Rezension der Doppelbiografie

200930 Nonnenmacher Plakat

Print Friendly and PDF